Ovulationstest Anwendung

Ovulationstest Anwendung

Wie verwende ich einen Ovulationstest?

Um einen Ovulationstest richtig anwenden zu können befolgen Sie bitte die nächsten 3 Schritte:

1. Bestimmen Sie die Dauer Ihres Menstruationszyklus.

Wenn Sie den optimalen Zeitpunkt für eine Befruchtung herausfinden möchten und einen Ovulationstest anwenden möchten kontrollieren Sie bitte über 5-6 Monate genau Ihren Menstruationszyklus. Ein normaler Menstruationszyklus fängt am ersten Tag der weiblichen Periode (Tag 1) an und endet mit dem letzten Tag vor Beginn der nächsten Blutung. Falls Ihr Menstruationszyklus unregelmäßig sein sollte, also um mehr als 3 Tage variiert, bestimmen Sie das Datum des Testbeginns mit dem kürzesten Zyklus der letzten 5-6 Monate.

2. Fruchtbare Tage ermitteln

Anhand der unteren Grafik können Sie herausfinden wann mit dem Ovulationstest begonnen werden sollte und Ihre fruchtbaren Tage ermitteln. Zählen Sie die Tage ihres Zyklus. Die Zahl der Tage die dann weiterzuzählen ist steht unten drunter. Dann können Sie mit dem Ovulationstest anfangen. Der erste Tag an dem gezählt werden sollte ist der erste Tag der Periode.

Eisprungrechner zur Ermittlung Ihrer fruchtbaren Tage

Eisprungkalender und Ovulationsrechner zur ermittlung der fruchtbaren Tage

Ein kleines Beispiel damit es etwas verständlicher ist. Ihr üblicher Zyklus dauert 26 Tage. Ihre Menstruation hat am. 2. Oktober angefangen. Dann wäre der 10. Oktober der Tag an dem Sie mit dem Ovulationstest anfangen sollen. In den nächsten Stunden wird der Eisprung erfolgen.

3. Wie benutzte ich einen Ovulationstest

Achtung dies ist nur eine kurze allgemeine Anleitung wie ein Ovulationstest anzuwenden ist. Bevor Sie einen Ovulationstest durchführen sollten Sie zunächst die Packungsbeilage sorgfältig durchlesen.

Halten Sie den Ovulationstest mit der Testspitze für ca. 5 Sekunden ich den Urinstrahl. Falls ihr Ovulationstest keine Testspitze benötigt sondern mit einem Kassettensystem funktioniert können Sie den Urin auch mit einem sauberen Behälter auffangen und einige Tropfen mit einer Pipette auf das Testfeld tröpfeln. Es kann auch Morgenurin für einen Test verwendet werden.

Legen Sie den Ovulationstest für einige Minuten auf eine ebene Fläche. Nach ca. 3 Minuten vergleichen Sie die Ergebnislinie mit der Referenzlinie. Anhand der Ergebnislinie können Sie herausfinden ob der Test Korrekt durchgeführt wurde.

Die Farbintensität der Ergebnislinie stellt das Testergebnis dar:

  • Es ist keine Ergebnislinie zu sehen: Es wurde noch kein LH-Anstieg festgestellt. Das bedeutet Sie müssen den Test am nächsten Tag zur gleichen Uhrzeit wieder durchführen.
  • Die Ergebnislinie ist heller als die Referenzlinie: Auch hier wurde noch kein LH-Anstieg erkannt. Ein weiterer Testdurchgang am nächsten Tag zur gleichen Zeit sollte durchgeführt werden.
  • Die Ergebnislinie des Ovulationstest ist in etwa genauso gefärbt wie die Referenzlinie oder auch dunkler. Herzlichen Glückwunsch. Es wurde ein LH-Anstieg festgestellt. Sie sind gerade in der fruchtbarsten Zeit in Ihrem Zyklus. In den nächsten 48 Stunden ist due Chance also am höchsten wenn Sie Schwanger werden wollen. Eine Befruchtung kann nur erfolgen wenn Sie Geschlechtsverkehr haben.

So funktioniert die Anwendung des Tests

Nach einem erfolgreichen LH-Anstieg brauchen Sie in diesem Menstruationszyklus keinen Ovulationstest mehr durchzuführen. Die Restlichen Teststäbchen können während dem nächsten Zyklus noch verwendet werden, falls es diesmal nicht mit einer Schwangerschaft funktioniert. Um direkt Gewissheit über eine Schwangerschaft und eine erfolgreiche Befruchtung zu erlangen sollten Sie schon einen Schwangerschaftstest zur Hand haben. Falls ein digitaler Ovulationstest verwendet wurde wird meist ein Smiley anstatt einer Ergebnislinie angezeigt. Oft gibt es auch Zweifel bei der Interpretation des Testergebnisses. Deshalb ist ein digitaler Ovulationstest eher zu empfehlen um die fruchtbaren Tage zu ermitteln.